Friedhof Vesta

Oft wurde der Friedhof gleich hinter der Kirche angelegt. In Vesta ist dies aber nicht der Fall. Befindet sich die Kirche mitten im Dorf, so liegt der Friedhof direkt am Saale-Rad-Wanderweg in idyllischer Natur auf einer Anhöhe außerhalb der Gemeinde. Zu Füßen der Anhöhe fließt die Saale, die aber auf Grund des hohen Geländeniveaus dem Gottesacker nicht anhaben kann. Der kleine Dorffriedhof ist nur 2.735 m 2 groß. Die Eingangssäulen tragen die Wappen der Familie Wolfersdorf, eine einst einflussreiche Familie des alten Fleckens Vesta. Die Grabplatten werden heute in der Kirche Vesta aufbewahrt. Aber auch andere bekannte Persönlichkeiten haben hier ihre letzte Ruhe gefunden. Karl Wilhelm Georg Freiherr von Fritsch, seinerzeit führender Kopf der Leopoldina zu Halle wurde in seiner Heimaterde bestattet. Als größer Sohn der kleinen Gemeinde wird sein Grab und das seiner Gattin in Ehren gehalten. Auch heute noch kann man hier seine letzte Ruhe finden.

    Auf dem Friedhof stehen folgende Arten von Grabstätten zur Verfügung:
  • Wahlgrabstätten
  • Urnenwahlgrabstätten im Grünfeld
  • Ehrengrabstätten.


Urnenwahlgrabstätten im Grünfeld sind Grabstätten, auf denen zwei Urnenbeisetzungen vorgenommen werden können. Diese sind keine anonymen Bestattungen.

Wer sich informieren möchte, kann die folgenden Satzungen über die Friedhofsordnung und die Friedhofsgebührensatzung einsehen.
Der Friedhof wird betreut vom evangelischen Pfarramt Bad Dürrenberg. Natürlich berät Sie unser Gemeindeamt auch gern persönlich. Für die Kontaktdaten bzw. das Kontaktformular klicken Sie hier .

Satzungen

Die derzeit gültige Friedhofsordnung und die Gebührenordnung für den Keuschberger Friedhof wurden im Amtsblatt der Stadt Bad Dürrenberg veröffentlicht Einen Auszug aus dem betreffenden Amtsblatt finden sie folgend.

Ansprechpartner

Der Ansprechpartner zur Vergabe von Grabstellen ist zu erfragen im Pfarramt.