Kirchen Bad Dürrenberg

Am Samstag, den 16.11., waren viele Bad Dürrenberger auf den Beinen, um ihre Stadt noch ein wenig aufzuhübschen.

Im Kurpark Bad Dürrenberg hatte der LAGA-Verein zur Aktion "Laub " aufgerufen, zu der sich bereits viele Helfer eingefunden hatten.

Auf dem alten Friedhof unsere Kirchengemeinde Laurentius fand zum gleichen Zeitpunkt eine Pflanzaktion für neue Bäume statt. Nicht nur im Kurpark, sondern auch hier haben die letzten beiden Jahre der Vegetation stark zugesetzt, sodass in der Vergangenheit der ein oder andere Baum gefällt werden musste. Mit viel Liebe und Bedacht wurden nun zehn junge Bäume ausgewählt, die auf dem Gelände des historischen Friedhofes im alten Ortsteil Keuschberg in die Erde gebracht wurden. So wurde ein Kugel -Feldahorn, eine Kupferfelsenbirne als ergiebige Nektarquelle für die Bienen und ein Apfeldorn und eine Blumenesche als wichtige Nahrung für unsere heimischen Singvögel gepflanzt. Im Herbst wird uns die Kupferfelsenbirne mit ihrer herrlichen Herbstfärbung erfreuen.

Damit unterstreichen wir die Bedeutung von innerstädtischen Friedhöfen als Grünfläche und Zuflucht für die heimische Vogelwelt.

Ein herzlicher Dank geht an Klaus-Dieter und Monika Schmidt, die diese Pflanzaktion erst ermöglichten. Tatkräftige Unterstützung erhielten wir von den Pfadfindern "Saalewiesel" und den Konfirmanden des Kirchenkreises Bad Dürrenberg / Lützen. Nun wollen wir hoffen, dass unsere Gehölze gut anwachsen. Vielleicht hat der ein oder andere Friedhofsbesucher Lust das Wachstum unserer Bäume mit einer Kanne Wasser zu unterstützen.

Winterwanderung von Leuna nach WölkauAm 29.12.2019, bei strahlendem Sonnenschein und leichten Frostgraden sind 35 Wanderfreunde der Einladung des Heimat und Kulturverein Kreypau zur Winterwanderung von Leuna nach Wölkau zur „Sternenkirche“ gefolgt. Erste Station war die Nikolaikirche in Rössen mit ihrer interessanten Bilderausstellung über die Gartenstadt Leuna. Danach überquerte die Wandergruppe die Saale auf der kombinierten Fußgänger/Eisenbahnbrücke. Vielen ist die Eisenbahnbrücke noch bekannt durch die Zugverbindung („Aueschreck“) zwischen Leuna und Leipzig. Auf der Kreypauer Flur ging es an der Saale bis zum ehemaligen Fähranleger, wo eifrig debattiert wurde, wann die Fährverbindung eingestellt wurde. Leider konnte keine eindeutige Antwort gefunden werden. 1870 wurde die Saale bei Kreypau begradigt. Die ehemalige Flussschleife umschließt einen kleinen Auenwald. Im Ortszentrum wurde der Bauernstein besichtigt, der 1816 errichtet wurde und die Inschrift trägt „Friede dem 18. Januar 1816“. Als Friedensdenkmal erinnert er, wie auch das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig, an die Kriege, bei denen Europa von der Vorherrschaft NapolSternenkirche Wölkaueons befreit wurde. 2016 fand zum Zweihundertsten Jahrestag eine große Gedenkfeier in Kreypau mit Einweihung einer neuen Gedenktafel statt. Danach ging es in die Kreypauer Kirche, die Dank der Initiative vor allem durch Herrn Forst in den letzten Jahren saniert wurde. Am Saale Damm in Höhe des Schöpfwerkes konnten die Teilnehmer aus Bad Dürrenberg, Leuna, Merseburg und den Kreypauer Ortschaften - Wölkau, Kreypau und Wüsteneutzsch - Wissenswertes zum 1943 eingestellten Bau des Saale-Elster-Kanals und der gegenwärtigen Planung zur Wiederbelebung erfahren. Weiter am Saale Damm, der zur Zeit im Rahmen des Hochwasserschutzes saniert wird, erreichten die Wanderlustigen unter der Führung vom Wanderleiter Herrn Gerald Hartmann die Wölkauer Kirche. Die Kirche gehört um Pfarramt Bad Dürrenberg. Dank der Initiative der Kirchgemeinde konnte die bauliche Sanierung des in der Vergangenheit und vor allem dem letzten Hochwasser im Jahr 2013 stark beschädigten Bauwerkes im Frühjahr 2019 abgeschlossen werden. Herr Hartmann, als fachkundiger Malermeister, gab einen interessanten Überblick über die bereits erfolgten Sanierungsarbeiten im Kircheninneren. Alle Arbeiten wurden von Herrn Hartmann mit zeitweiser Unterstützung von engagierten Einwohnern aus Wölkau, Kreypau und Wüsteneutzsch unentgeltlich und ehrenamtlich ausgeführt. Die bisher benötigten Gelder für die Materialkosten konnten aus Spendensammlungen für die Wölkauer Kirche beglichen werden. Als nächste Schritte soll der hölzerne Altar, der Fußboden und weitere Innenausbauarbeiten vorgenommen werden. Herr Reinhardt gab noch einen geschichtlichen Abriss zur Wölkauer Kirche, die eine der ältesten Kirchen im Kreis Merseburg ist. Pfarrer Herr Worbes regte  an, in der Weihnachtlich geschmückten Kirche gemeinsam das Lied „Oh Tannenbaum...“ zu singen. Alle stimmten freudig ein.

Zur Stärkung gab es nun für Alle, von fleißigen Helfern vorbereitet, Fett- und Leberwurstschnitten, Honigbrot, Kaffee, Kakao, Glühwein und Kinderpunsch. Zum Verweilen bei strahlendem Sonnenschein luden im Außenbereich der Kirche um eine Feuerschale gruppierte Bänke ein.

 

Der Heimat und Kulturverein Kreypau bedankt sich ganz herzlich bei den Teilnehmern für ihre Spenden.  Das hilft uns sehr, schrittweise die Aufwendung für die Materialkosten zu begleichen.

 

 

Mit dieser Bibelstelle laden wir für den ersten Freitag im März (06. März 2020) zum Weltgebetstag ein, welcher von Frauen aus Simbabwe vorbereitet wurde. In der Bibel heilt Jesus mit diesen Worten einen Gelähmten.
Gemeinsam mit den Frauen aus Simbabwe wollen wir mit diesen Worten Anstoß geben, um Wege zu persönlicher und gesellschaftlicher Veränderung zu erkennen und zu gehen. Das Titelbild, mit dem Namen „Rise! Take Your Mat and Walk”, stellt das gesellschaftliche Leben in Simbabwe dar: Im oberen Teil stellt die Künstlerin von rechts nach links den Übergang von einer dunklen, schwierigen Vergangenheit in eine vielversprechende Zukunft dar. Im unteren Teil des Bildes hat sich die Künstlerin von der der Heilung des Gelähmten durch Jesus inspirieren lassen.
Wie jedes Jahr beschäftigen wir uns aber auch mit Geschichte, Kultur und typischen Gerichten des Herkunftslandes. Wer Lust hat, ist herzlich eingeladen, bei der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltungen (Kinder- und Abendgottesdienst, Buffett) mitzuwirken. - Einfach im Pfarrbüro oder beim Chor melden!
• 6. März 14.30 Uhr Kinderweltgebetstag, Laurentiuskirche, Bad Dürrenberg
• 6. März 19.00 Uhr Weltgebetstag,  Laurentiuskirche, Bad Dürrenberg
jeweils in der beheizten Winterkirche.
Bild:„Rise! Take Your Mat and Walk” © Nonhlanhla Mathe

Tag Uhrzeit Ort
15.01.2020 19:00 Großgörschen, Gemeindehaus Dengerring
 12.02.2020 19:00 Tollwitz, Pfarrhaus, Teuditzer Kirchplatz 4
06.03.2020 19:00 Bad Dürrenberg, Laurentiuskirche Weltgebetstag

 

Der Gemeindekirchenrat hat eine neue Läuteordnung für die Laurentiuskirche beschlossen. Diese tritt am 01.11.2019 in Kraft.

Glocke der LaurentiuskircheDie Kirche verwendet Glocken zum liturgischen Gebrauch. Ihr Geläute bildet einen Bestandteil des gottesdienstlichen Lebens der Gemeinde. Die Glocken rufen zum Gottesdienst und zum Gebet. Sie sind hörbare Zeichen, die zum Dienst des dreieinigen Gottes rufen. Die Glocken künden Zeit und Stunde, erinnern uns an die Ewigkeit und verkünden unüberhörbar den Herrschaftsanspruch Jesu Christi über alle Welt. Sie begleiten die Glieder seiner Gemeinde von der Taufe bis zur Bestattung als mahnende und tröstende Rufer des himmlischen Vaters. Sie läuten auch für Dich!

Den Text zu unserer Läuteordnung finden Sie hier.

Kirchengemeinde: Keuschberg/ Bad Dürrenberg
Wahltermin: 20. Oktober 2019

Ort: Laurentiuskirche, Kirchplatz
Zeit: 09 ‐ 10 und 11 ‐ 12 Uhr

 

Die Wahlbeteiligung betrug gerade einmal 28,4 %.

Wahlberechtigte 613
abgegebene Stimmzettel 174
Wahlbeteiligung 28,4%

 

Es bestand die Möglichkeit, per Briefwahl an der Wahl teilzunehmen. Davon haben 156 Wähler Gebrauch gemacht, 18  Wähler kamen am Sonntag in das Wahllokal in der Winterkirche. Es galt 6 GKR‐Mitglieder zu wählen. Die Stimmverteilung auf die Kandidaten ergaben sich wie folgt: 

Somit setzt sich der neue Gemeindekirchenrat wie folgt zusammen:

Frau Heinig nimmt die Wahl nicht an. Die kosnstituierende Sitzung des Gemeindekirchenrates findet am 19.11.2019 um 19 Uhr im Pfarramt statt.

Es besteht die Möglichkeit bis Sonntag den 03.11.2019 Beschwerde gegen die Wahl einzulegen. Beachten sie dazu den Aushang an der Laurentiuskirche.

 

 

Vor 20 Jahren und früher gab es in unserer Gemeinde den Seniorenkreis, von Manchen auch liebevoll  „Altchenstunde“ genannt. Dort trafen sich 1 mal im Monat die alten Gemeindeglieder mit dem Pfarrer und es wurden Bibeltexte besprochen, gesungen, eine Andacht gehalten und bei einer Tasse Kaffee Gemeindeanliegen erörtert. Diejenigen, die damals dabei waren, gibt es nicht mehr, sie sind entweder so alt, daß sie den Weg zur Kirche nicht mehr bewältigen können oder sie sind bereits verstorben. In den Jahren danach, so um 2004, wurde dieser Kreis umfunktioniert und umbenannt zum „Gemeindenachmittag“. Mit diesem neuen Namen verknüpfte sich die Hoffung, daß Jüngere und Interessierte kämen. Das Konzept war ähnlich: so gesellten sich zu dieser nachmittäglichen Veranstaltung „neue“ Ältere etwa zwischen 70 – 80 Jahren und sogar Männer im Ruhestand. Doch auch dieser Kreis ist in letzter Zeit sehr klein geworden. Das Alter mit seinen Beschwernissen erlaubt keine weiten Wege, aber auch ein Abholen und Nachhausebringen wird nur zögerlich in Anspruch genommen. Um die Verbindung zur Gemeinde dennoch zu erhalten, gibt es zwar unseren Besuchsdienst, der neben den Besuchen zu den Geburtstagen gelegentliche Hausbesuche macht, aber diese Kontakte können das Gemeinschaftserlebnis nicht ersetzen. Darum denken wir, es ist an der Zeit, diesen Nachmittag neu zu beleben, eventuell auch mit einem neuen Namen. In Zukunft wird ganz herzlich eingeladen zum „Gesprächskreis“. Gerichtet ist diese Einladung an die jetzt 60 bis über 70-Jährigen und alle Interessierten. Es soll spannende Diskussionen zu interessanten Themen geben! An welchem Thema wären denn Sie interessiert?
Der Gesprächskreis trifft sich regelmäßig an jedem 1. Dienstag des Monats, 14.30 Uhr in der  Laurentiuskirche Bad Dürrenberg (beheizte Winterkirche)               

Christa Lörzer


Termine Bad Dürrenberg, jeweils 14.30 Uhr in der Laurentiuskirche / Winterkirche

  • 07. Januar 2020
  • 04. Februar 2020


Die Kirchengemeinde Keuschberg sucht ab sofort eine Frau oder einen Mann für den Küsterdienst. Vergütet werden 2 Stunden in der Woche nach KVO.
Dazu gehört das Schmücken des Altares mit Blumen, Anstecken der Liedertafeln, Vorbereitung des Abendmahles, das Läuten der Glocken und die Sorge um Ordnung in der Laurentiuskirche. Diese Tätigkeit kann auch von einem Jugendlichen ausgeführt werden.

Wichtig ist uns Umsicht und Verlässlichkeit und einen gewissen Sinn für Ästhetik. Für die Küstertätigkeit gibt es Fortbildungen im Kirchenkreis und von der Landeskirche.
Bewerbungen bitte an das

Pfarrbüro Bad Dürrenberg,

Weißenfelser Straße 2.

Herrnhuter Losungen

27.01.2020
Wer ruft die Geschlechter von Anfang her? Ich bin’s, der HERR, der Erste und bei den Letzten noch derselbe.
Gott hat das Wort dem Volk Israel gesandt und Frieden verkündigt durch Jesus Christus, welcher ist Herr über alles.

Termine

Januar 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Nächste Termine

Sonntag 08.12. - 10:00 Uhr
GD Keuschberg
Sonntag 08.12. - 14:00 Uhr
musikalische Adventsandacht Nempitz mit Posauenchor
Montag 09.12. - 14:30 Uhr
Adventsfeier Tollwitz
Dienstag 10.12. - 14:30 Uhr
Adventsfeier Bad Dürrenberg
Freitag 13.12. - 18:00 Uhr
Vesta- musikalische Andacht im Advent
Dienstag 28.01. - 14:30 Uhr
Gemeindenachmittag Tollwitz
Sonntag 02.02. - 10:00 Uhr
Kirchenkaffee
Sonntag 02.02. - 10:00 Uhr
GD Keuschberg mit AM
Sonntag 02.02. - 17:00 Uhr
Andacht Tollwitz und Israelabend
Dienstag 04.02. - 14:30 Uhr
Gemeindenachmittag B. Dbg.
Sonntag 09.02. - 10:00 Uhr
GD Keuschberg
Dienstag 11.02. - 14:30 Uhr
Gemeindenachmittag Vesta
Mittwoch 12.02. - 19:00 Uhr
Regionaler Frauenkreis
Sonntag 16.02. - 10:00 Uhr
GD Keuschberg
Sonntag 16.02. - 14:00 Uhr
GD Vesta
Dienstag 18.02. - 16:00 Uhr
GD beim ASB
Donnerstag 20.02. - 10:30 Uhr
GD am Persebach
Sonntag 23.02. - 08:30 Uhr
GD Nempitz
Sonntag 23.02. - 10:00 Uhr
GD Keuschberg
Sonntag 23.02. - 14:00 Uhr
GD Tollwitz
Dienstag 25.02. - 14:30 Uhr
Gemeindenachmittag Tollwitz
Sonntag 01.03. - 10:00 Uhr
Kirchenkaffee
Sonntag 01.03. - 10:00 Uhr
GD Keuschberg mit AM
Freitag 06.03. - 14:30 Uhr
Kinderweltgebetstag Keuschberg
Freitag 06.03. - 19:00 Uhr
Weltgebetstag Keuschberg

Terminsuche