Kirchen Bad Dürrenberg

Am Sonntag, den 4. August fand in unserer kleinen Dorfkirche in Zöllschen
wieder unser beliebtes Sommerkonzert statt. Beginn war 14 Uhr. Das Konzert stand unter dem Titel “LOBGESANG & ORGELKLANG”
Alena-Maria Stolle/ Sopran und  Gabriele Wadewitz/ Orgel begeisterten mit Instrumental- und Vokalmusik aus 5 Jahrhunderten.

Die Kirchengemeinde hat am am Freitag den  23. Juni mit einem Konzert und einer kleinen Andacht das 254. Brunnenfest begonnen. Ab 18.00 Uhr spielte „DrugaN“ – drums meets Organ mit Gerhard Noetzel (Orgel) & Thomas Noetzel (Schlagzeug) in der Laurentiuskirche Keuschberg zu Bad Dürrenberg. Fans erinnern sich vielleicht noch an die Tausendjahrfeier, zu der DrugaN bereits in unserer Kirche begeistern konnte. Die Veranstaltung war eintrittsfrei, um Spenden für die kirchenmusikalische Arbeit wurden erbeten.

 

.

Deckenbemalung Kirche Wölkau

Am 8. September könnten im Rahmen des Tages des offenen Denkmals  vier Kirchen im Pfarrbereich besichtigt werden. Das waren die Kirche St.Katharina in Vesta, die Laurentiuskirche in Bad Dürrenberg, die Kirche Zöllschen und ganz neu dieKirche in Wölkau.

In der Wölkauer Kirche herrschte im Unterschied zu den anderen Denkmälern größer Andrang.  15 Uhr wurde mit einer Andacht unterm Sternenzelt und Informationen zur Geschichte und Baugeschichte die Wiederbelebung gefeiert. Anschließend  gab es Kaffee und Kuchen.


Die Kirche in Wölkau wurde von außen saniert und wird derzeit innen gemalert.
Dazu sind zahlreiche Spenden von Wölkauern und Freunden, die sich mit dieser Kirche verbunden wissen, eingegangen. Malermeister Gerald Hartmann arbeitet ehrenamtlich mit großem Engagement an der denkmalgerechten Innensanierung. 

Am 30. November 2019 um 15 Uhr lud die Stadt Bad Dürrenberg, die ev. Kirchengemeinde Keuschberg und der Heimatbund zum Benefizkonzert mit dem Königgrätzer Mädchenchor JITRO mit dem Pianist Michal Chrobák, unter Leitung von Jiří Skopal herzlich ein. Bereits im vergangenen Jahr verstand es der Chor, die Bad Dürrenberger zu begeistern. Deshalb freuten wir uns, das es gelungen war, dieses hochkarätige Ensemble wieder für ein Konzert in unserer Stadt zu gewinnen. Mit diesem Konzert begann musikalisch die Adventszeit. Der Erlös kommt der Aktion "Wir für unser Gradierwerk" zu Gute.

Seite 1 von 9